Maschinen- und Prozessdaten in Echtzeit – der Weg in die digitale Fabrik

Freitag, 19.11.2021 | 11:15 - 12:00 Uhr

Für einen effizienten und ressourcenschonenden Betrieb eines Fertigungsunternehmens ist die Erfassung und Verarbeitung von Echtzeitinformationen zwingende Voraussetzung. Nur anhand solcher digitalen Daten können Einsparpotenziale erkannt und entsprechende Optimierungen vorgenommen werden.

All dies führt zu entsprechenden Kosteneinsparungen. Eine weitere Voraussetzung ist, dass diese Vielzahl der Daten aus verschiedenen Quellen einfach und transparent in einem Digitalen Zwilling zur Verfügung stehen.

Wir gehen im Rahmen des Online-Vortrags auf folgende Fragestellungen ein:
  • Was verstehen wir unter einem Digitalen Zwilling einer Fabrik?
  • Wie können Echtzeitinformationen aus dem Shopfloor erfasst und analysiert werden?
  • Wie können verschiedene Produktions- und Maschinendaten erfasst werden (Retrofit, IoT-Daten, Benutzerrückmeldungen)?
  • Wie kann schnell und einfach von unterwegs auf die Daten der smarten Fabrik zugegriffen werden?

Roman Wolf

Teamleiter Vertrieb ERP/ITSM
N+P Informationssysteme GmbH

Nach einer erfolgreich abgeschlossenen kaufmännischen Berufsausbildung war Herr Wolf in der IT-Systemadministration sowie in der Kundenberatung tätig. 2011 wechselte er in den Vertrieb von ERP-Lösungen - ab 2013 in leitender Funktion - und absolvierte nebenberuflich ein Studium zum Betriebswirt (VWA). Seit 2016 ist Herr Wolf bei N+P Teamleiter Vertrieb ERP/ITSM und verantwortet dabei die Erreichung der jährlichen Umsatz- und Deckungsbeitragsziele. Im operativen Vertriebsgeschäft unterstützt er durch aktive Präsenz bei ausgewählten Verhandlungen und als Ansprechpartner bei komplexen Kundenprojekten und betreut komplett eigene ERP-Akquisen und -Projekte.