Digitaler Zwilling als Ausgangspunkt für optimierte Prozesse


Der digitale Zwilling als digitales 3D-Abbild einer Maschine, Anlage oder der ganzen Fabrik wird über alle IT-Systeme hinweg mit Informationen angereichert und vereint somit den kompletten Lebenszyklus. Welche Einsatzmöglichkeiten, visuellen Darstellungsmöglichkeiten und konkreten Nutzenszenarien sich daraus ergeben, wird im Webcast präsentiert.

Der Webcast hat am 2. September 2019 stattgefunden.

N+P | Autodesk transparent

Forge

"Der Digitale Zwilling ist der ideale Einstiegspunkt für den Mitarbeiter, da er nur die Informationen zur Verfügung stellt, die gerade relevant sind."

Björn Schuster
Business Development, N+P

Anmelden zur Webcast-Aufzeichnung