Automatisierung der CAM-Prozesskette


Zeitraubende manuelle Tätigkeiten sind eine typische Ursache, die die Fehleranfälligkeit erhöhen und einen effizienten Fertigungsdurchlauf bremsen. Um den CAM-Prozess zu beschleunigen und dabei stets im Kostenrahmen zu fertigen, sollte man auf Automatisierungslösungen setzen.

Im Webcast wird vorgestellt, wie es gelingt Routineaufgaben zu automatisieren, sodass z. B. Bohrungen und Taschen automatisch programmiert werden. Zudem können Makros für komplexere Geometrien, wie 3D-Konturen, erstellt werden. Die Automatisierungsansätze lassen sich voll- oder teilautomatisiert auf den gesamten Fertigungsprozess, auch bei komplexen Abläufen, übertragen.

Folgende Inhalte erwarten Sie:

  • Automatisierung von manuellen Routineaufgaben
  • Selbstständiges Erstellen von Logik und automatisierten Abläufen mit dem CPF-Feature
  • Leistungsfähige Makros durch Verknüpfung der CPF-Features und Farbtabellen
  • Automatisierungsmöglichkeiten des gesamten Fertigungsprozesses, beginnend mit der Projektverwaltung/-vorbereitung, der notwendigen Vorbereitung in CAD, der automatisierten Aufspannung, der Erstellung von voll- oder teilautomatischen Joblisten und Bearbeitungsfolgen sowie der Kollisionskontrolle und dem Erzeugen von NC-Daten und der Dokumentation
  • Praxisbeispiele im System zur automatisierten Bearbeitung sowie der automatisierten Zeit- und Kostenkalkulation mit Ausgabe in Excel für ein effizientes Angebotswesen

 

Datum: Montag, 9. September 2019

Uhrzeit: 10:00 bis 10:45 Uhr

Ort: Online – GoToWebinar


 

"Die CAD-CAM-Branche ist permanent im Umbruch. Wer auf der Stelle tritt, hat schon verloren. Wir gehen mit Ihnen den Weg in eine erfolgreiche Zukunft!"

Patrick Labudde
Anwendungsberater CAD/CAM, N+P

Ihre Anmeldung zum Webcast